Die dritten Tischtennisdamen des TTC Langen bleiben in der Bezirksoberliga auf Erfolgskurs. Im Heimspiel wurde der SC Klein-Krotzenburg locker mit 8:1 abgefertigt und damit die Tabellenführung untermauert. In den Doppeln legten Hämel/Baffoun und Leven/Dony die 2:0 Führung hin. In den Einzeln waren Alexandra Leven und Denise Hämel mit je zwei Punkten die besten Kräfte. Je einmal siegten Sigrun Irina Kitzmann und Iman Baffoun.

Die dritten Herren waren spielfrei. Die TTC-Vierte behielt an eigenen Platten gegen die TGS Hausen mit 9:5 die Oberhand. Nach einem 1:2 Rückstand in den Doppeln, hier waren nur Löbig/H.Keller siegreich, konnte man sich in den Einzeln deutlich steigern. Dies galt vor allen Dingen für Jean-Marie Heinz, Eberhard Reidl, Michael Helterhoff und Heiko Keller, die je zwei Spiele gewannen und ungeschlagen blieben.

Für eine tolle Überraschung sorgte die TTC-Fünfte, die zu Hause den Spitzenreiter PPC Neu-Isenburg mit 9:7 bezwang. Dies war  immerhin erst die zweite Niederlage der Gäste.  In der Marathonpartie über vier Stunden sorgte das starke Doppel Engel/Loncar mit zwei Punkten für die Entscheidung. In den Einzeln imponierten Daniel Engel und Kai Schöneweis, die zusammen vier Zähler kassierten. Hong Liu, Norbert Degen und Nikola Loncar vervollständigten mit je einem Zähler den tollen Derbytriumph.

Die sechste Mannschaft stand beim Tabellenzweiten SC Steinberg auf verlorenem Posten und unterlag klar mit 2:9 Punkten. Hollfelder/Loncar im Doppel und Kersten Hollfelder im Einzel sammelten die beiden Langener Punkte. Ansonsten konnte man den starken Gastgebern wenig Paroli bieten.

Die TTC-Siebte musste tüchtig kämpfen, um beim TTV Offenbach II mit 9:7 beide Punkte mitnehmen zu können. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln konnte man sich auf das spielstarke hintere Paarkreuz verlassen. Hier markierten Michael Kisker und Wolfgang Durek alle vier möglichen Punkte. Je einmal waren Winfried Simonowsky und Karsten Koschinski siegreich. Im Schlussdoppel machten dann Schmitt/Koschinski mit einem glatten 3:0 Sieg den 9:7 Endstand perfekt. (hk)