Den dritten Tischtennisdamen des TTC Langen fehlen nur noch zwei Punkte zur Meisterschaft in der Bezirksoberliga. Am drittletzten Spieltag wurde die Partie gegen den Rangvierten DJK Blau-Weiß Münster III souverän mit 8:1 gewonnen. Alexandra Leven , Sigrun Irina Kitzmann,  Sandra Dony und Denise Hämel boten eine geschlossene Teamleistung, so dass der Erfolg auch in dieser Höhe in Ordnung geht.

Die dritten TTC-Herren behielten mit 9:2 klar die Oberhand bei DJK TTC Ober-Roden II. Als Tabellenzweiter kann man sich jetzt schon auf die Relegation zur Bezirksliga vorbereiten. Fels/V.Gärtner und H.W.Reidl/Wobrock holten in den Doppeln eine 2:1 Führung heraus, die in den Einzeln ständig ausgebaut wurde. Dabei war Harald Fels mit zwei Punkten stärkster Akteur. Je einmal siegten Volker Gärtner, Robert Gärtner, Hans-Werner Reidl, Alexander Wobrock und Hong Liu.

Das Spitzenspiel der Bezirksoberliga gewann die männliche Jugend des TTC gegen den Tabellenführer DJK Spvgg. Mühlheim mit 6:4 und verkürzte damit den Abstand auf zwei Punkte. Bester Spieler war Tim Taborksy, der beide Einzel gewann und ungeschlagen blieb. Korcan Torlak, Kai-Bendix Weber und Nikola Dzinovic verbuchten je einen Zähler und im Doppel blieben Taborsky/Weber obenauf.

Die TTC-Vierte musste tüchtig kämpfen, um den TTC Nieder-Roden III mit 9:7 niederzuhalten. Nach einem 1:2 Rückstand in den Doppeln, hier konnten nur E.Reidl/Helterhoff punkten, erarbeitete man sich eine 6:2 Führung. Doch die Gäste steckten nie auf und beim Stande von 7:7 war alles wieder offen. Gerhard Armer im Einzel und E.Reidl/Helterhoff im Schlussdoppel stellten dann noch den knappen 9:7 Sieg her. In den Einzeln war Jean-Marie Heinz mit zwei Punkten der große Aktivposten. Robert Löbig, Eberhard Reidl, Michael Helterhoff und Heiko Keller markierten die übrigen Zähler.

Einen 9:5 Derbysieg feierte die fünfte Mannschaft beim Schlusslicht SG Egelsbach II. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln durch Punkte von Engel/Schöneweis und Liu/Chudy wurden die Gastgeber auch in den Einzeln beherrscht. Hong Liu, Michael Chudy und Winfried Reichert waren je zweimal siegreich und einen Punkt steuerte Norbert Degen bei.

Die sechste Mannschaft brachte einen wertvollen 9:6 Auswärtssieg beim TV Rembrücken II mit nach Hause. Dadurch verbesserte man sich auf den drittletzten Platz, was den Ligaerhalt bedeuten würde. Obwohl man nach der Hälfte der Partie mit 2:6 zurücklag, zeigte man eine tolle Moral und es folgten sieben Einzelsiege in Serie zum umjubelten 9:6 Erfolg. Oliver Pausch und Niklas Bugla waren mit je zwei Zähler die stärksten Kräfte. Kai Schöneweis, Nikola Loncar, Tim Taborsky und Peter Kitzmann vervollständigten mit je einem Punkt den Auswärtstriumph.

Die TTC-Siebte festigte den zweiten Tabellenplatz mit dem überzeugenden 9:2 Auswärtserfolg beim TTC Bürgel II. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln waren Uwe Schmitt und Winfried Simonowsky mit je zwei Einzelsiegen die Matchgewinner. Je einmal siegten Karsten Koschinski, Michael Kisker und Roland Schwerdtfeger.

Die achte Mannschaft musste als Tabellenzweiter im Derby bei der SG Götzenhain mit einem 8:8 Unentschieden zufrieden sein. Dies hatte man dem gut spielenden Doppel Ruscher/Durek und Andreas Büchs im Einzel zu verdanken, die jeweils zwei Punkte einheimsten. Helga Burgdorf, Horst Werner, Sebastian Ruscher und Rolf-Markus Winkler verbuchten je einen Zähler.

Die zweite TTC-Jugend gewann gegen den PPC Neu-Isenburg II mit 6:4 und schaffte damit eine echte Überraschung. Die Gäste waren Tabellenzweiter, doch davon ließen sich die TTC-ler nicht beeindrucken. Stephan Pulch und Jurac-Björn Tarrazona-Roth waren mit je zwei Punkten die besten Spieler. Alice Heller und das Doppel Pulch/Spotta waren je einmal siegreich.

Die B-Schüler des TTC gewannen bei DJK Blau-Weiß Bieber II mit 8:2. Simon Köcher imponierte hier mit drei Einzelsiegen. Tim Sehring und Johanna Kitzmann markierten je zwei Punkte und im Doppel waren Köcher/Kitzmann nicht zu stoppen. (hk)