Einen gelungenen Saisoneinstand feierten die dritten Tischtennisdamen des TTC Langen mit dem 8:4 Heimsieg gegen den TSV Nieder-Ramstadt. Christine Gärtner war nach langer Verletzungspause erstmals wieder dabei und ihr gelang mit zwei Einzelsiegen ein tolles Comeback. Denise Hämel und Iman Baffoun waren auch je zweimal siegreich und stellten unter Beweis, dass man in der Verbandsliga gut mithalten kann. Sigrun Irina Kitzmann holte einen Punkt im Einzel und war zusammen mit Christine Gärtner im Doppel erfolgreich.

Die dritten TTC-Herren fertigten den SC Steinberg mit 9:0 Punkten ab. Nach einer 3:0 Führung in den Eingangsdoppeln wurden die Gastgeber auch in den Einzeln locker beherrscht. Guido Borrmann, Harald Fels, Robert Gärtner, Alexander Wobrock, Tomislav Prodanovic und Hans-Werner Reidl markierten je einen Punkt.

Mit 9:4 behielt die TTC-Vierte im Heimspiel gegen den SC Klein-Krotzenburg die Oberhand. Werner/Löbig und E.Reidl/Helterhoff brachten ihr Team nach den Doppeln mit 2:1 in Front. Das starke mittlere Paarkreuz mit Victor Werner und Robert Löbig war dann mit je zwei Einzelsiegen nicht zu stoppen. Jean-Marie Heinz, Heiko Keller und Michael Helterhoff sorgten mit je einem Zähler für den verdienten 9:4 Erfolg.

Die TTC-Fünfte gewann das Derby gegen die TG Sprendlingen II mit 9:5 Punkten. Der Grundstein wurde durch drei Siege in den Eingangsdoppeln gelegt. In den Einzeln imponierte der junge Kai-Bendix Weber mit zwei Punkten im hinteren Paarkreuz. Daniel Engel, Hong Liu, Winfried Reichert und Michael Chudy verbuchten je einen Zähler, so dass am Ende der 9:5 Derbysieg perfekt war.

Die siebten Herren kamen zu Hause gegen den TTC Bürgel über ein 8:8 Unentschieden nicht hinaus. Die Punkteteilung hatte man vor allen Dingen dem starken Doppel Schmitt/Koschinski zu verdanken, die zweimal die Oberhand behielten. Ferner imponierten an den unteren Brettern Karsten Koschinski und Matthias Schramke, die zusammen vier Einzel gewannen und ungeschlagen blieben. Die TTC-Spitzenspieler Winfried Simonowsky und Günter Wernz mussten den Gästen sämtliche Zähler überlassen, so dass am Ende nur ein Remis heraussprang.

Die TTC-Neunte spielte bei der DJK Spvgg. Mühlheim ebenfalls 8:8 unentschieden. Sebastian Ruscher und Dieter Becker waren mit je zwei Einzelsiegen die herausragenden Akteure. Ferner imponierten Schwerdtfeger/Ruscher mit zwei Punkten im Doppel. Mit je einem Zähler im Einzel trugen Roland Schwerdtfeger und Gerhard Wambold zur Punkteteilung bei. (hk)