Die dritten Tischtennisherren des TTC Langen bleiben nach dem 9:0 Kantersieg beim SV Weiterstadt im Meisterschaftsrennen der Bezirksklasse ganz vorne dabei. Gegen die schwachen Gastgeber lief es nach einer 3:0 Führung in den Doppeln auch in den Einzeln problemlos. Robert Gärtner, Harald Fels, Alexander Wobrock, Volker Gärtner, Michael Chudy und Hong Liu waren je einmal siegreich und hatten den Gesamtsieg schnell unter Dach und Fach.

Die TTC-Vierte behielt beim TTV Offenbach mit 9:4 die Oberhand. Die drei Eingangsdoppel wurden gewonnen und damit der Grundstein zum Auswärtssieg gelegt. An der Spitze mussten zwar Victor Werner und Eberhard Reidl ihre Spiele abgeben. Dies wurde aber an den Positionen drei bis sechs mehr als wettgemacht. Robert Löbig 2, Michael Helterhoff 2, Heiko Keller 1 und Tim Taborsky 1 stellten den verdienten 9:4 Endstand her. Mit 11:9 Punkten ereichte das Team den vierten Platz in der Bezirksklasse.

Die fünfte Mannschaft verteidigte den zweiten Platz in der Kreisliga mit dem hart erkämpften 9:7 Heimsieg gegen DJK Spvgg. Mühlheim II. Zwischenzeitlich lag man schon fast hoffnungslos mit 4:7 zurück, doch in den letzten fünf Spielen drehten die TTC-Akteure die Partie noch herum. Tim Taborsky, Kai-Bendix Weber, Michael Chudy, Korcan Torlak und das Doppel Taborsky/Weber holten fünf Punkte in Serie zum vielumjubelten 9:7 Erfolg.

Die vierten Damen des TTC gewannen beim TTC Heusenstamm II mit 8:2 und sind mit 16:0 Punkten klarer Tabellenführer der 1. Kreisklasse. Nach einem 2:0 Vorsprung in den Doppeln waren Helga Burgdorf und Heidi Staubach mit je zwei Einzelpunkten die besten Spielerinnen. Je einmal siegten Heidrun Thielmann-Förster und Irma Fischer.

Die sechsten Herren des TTC unterlagen beim TSV Dudenhofen hoch mit 1:9 Punkten. Man konnte leider nur mit vier Spielern antreten, so dass es nichts zu ernten gab. Den Ehrenpunkt für den TTC holte Kai Schöneweis. Mit 9:7 Punkten ist man Dritter in der Kreisliga-Ost.

Die TTC-Siebte verlor das Spitzenspiel beim TTC Offenthal II mit 5:9 und muss nach der Vorrunde mit 10:6 Punkten mit Platz drei in der 1. Kreisklasse-West zufrieden sein. Zu Beginn siegten Simonowsky/Schramke im Doppel. In den Einzeln waren die Gastgeber besser besetzt und hielten das TTC-Sextett größtenteils in Schach. Nur Winfried Simonowsky, Günter Wernz, Norbert Degen und Karsten Koschinski punkteten je einmal, was aber in der Endabrechnung zu wenig war.

Die achte Vertretung behauptete sich im Derby gegen die TG Sprendlingen III mit 9:6. Nach einem 1:2 Rückstand in den Doppeln konnte man sich in den Einzeln deutlich steigern. Niklas Bugla, Hans-Joachim Hoffmann, Hans Sehring und Horst Werner sorgten mit je zwei Punkten für den verdienten Heimtriumph. Mit 12:4 Punkten hat man Platz zwei in der 2. Kreisklasse-West inne.

Die TTC-Neunte trennte sich von der TG Sprendlingen V 8:8 unentschieden. Es war eine leistungsgerechte Punkteteilung. Stärkster Akteur war Roland Schwerdtfeger, der an der Spitze beide Einzel gewann. Je einmal siegten Sebastian Ruscher, Rolf-Markus Winkler, Gerhard Wambold und Ortwin Kirchner.

Das Jugendteam des TTC feierte an eigenen Platten einen 7:3 Heimsieg gegen die TSG Mainflingen und beendet die Vorrunde mit 12:6 Punkten auf dem zweiten Platz. Stephan Pulch und Simon Köcher waren mit je zwei Einzelsiegen die herausragenden Spieler. Der Gesamterfolg wurde durch je einen Zähler von Alice Heller und Kai Spotta vervollständigt. (hk)