Die dritten Tischtennisdamen des TTC Langen mussten im Heimspiel gegen den TSV Langstadt IV eine 5:8 Niederlage einstecken. Nach einem 1:1 in den Doppeln, hier siegten Hollfelder/Hämel auf TTC-Seite, zogen die Gäste schnell mit 6:1 davon. Mit je einem Einzelpunkt durch Kersten Hollfelder, Sigrun Irina Kitzmann, Sandra Dony und Denise Hämel gelang nur eine Resultatsverbesserung. Am Ende ging der Erfolg der gut besetzten Gäste in Ordnung.

Die dritten Herren haben das Topduell der Bezirksklasse beim Spitzenreiter SV Erzhausen deutlich mit 4:9 verloren und verspielten damit die letzte Meisterschaftschance. Das Team bot an diesem Tag eine schwache Vorstellung. Borrmann/Fels im Doppel und je ein Punkt im Einzel durch Guido Borrmann, Harald Fels und Tomislav Prodanovic waren zu wenig, um die starken Gastgeber gefährden zu können. Das Heimderby gegen die TG Sprendlingen wurde dann locker mit 9:1 gewonnen. Nach einer schnellen 3:0 Führung in den Auftaktdoppeln war man nicht zu stoppen. Guido Borrmann 2, Harald Fels 1, Alexander Wobrock 1, Tomislav Prodanovic 1 und Volker Gärtner schickten die Sprendlinger mit einer tüchtigen Packung nach Hause. Man muss sich jetzt auf Platz zwei konzentrieren, um in die Relegation zu Bezirksliga zu kommen.

Die TTC-Vierte unterlag bei Tabellenführer TV Bieber II mit 3:9 und hatte hier wenig zu bestellen. Zu Beginn wren Liu/Loncar im Doppel erfolgreich. Ansonsten fiel in den Einzeln je ein Zähler durch Victor Werner und Nikola Loncar. Im Heimspiel gegen den Vorletzten TV Bergen-Enkheim III kam man über ein 8:8 Unentschieden nicht hinaus. Sehr stark spielte der junge Victor Werner auf, der an Brett zwei beide Einzel gewann. Der routinierte Gerhard Armer steuerte im hinteren Paarkreuz auch zwei Punkte bei. Das Schlussdoppel E.Reidl/Helterhoff rettete dann mit einem glatten Dreisatzsieg die Punkteteilung.

Die fünfte Mannschaft holte bei Spitzenreiter TG Offenbach ein beachtliches 8:8 Unentschieden heraus. Nach einem 1:2 Rückstand in den Doppeln war Daniel Engel mit zwei Einzelsiegen bester Akteur. Je einen Zähler verbuchten Tim Taborsky, Hong Liu, Günter Wernz und Korcan Torlak. Am Ende gelang dem Doppel Engel/Wernz der wichtigte Punkt zum 8:8 Gleichstand.

Die vierten Damen des TTC feierten einen 10:0 Kantersieg bei der DJK TTC Ober-Roden V. Nach einer 2:0 Führung in den Doppeln waren Helga Burgdorf, Heidrun Thielmann-Förster, Ilona Edel und Heidi Staubach mit je zwei Einzelsiegen nicht zu stoppen. Es fehlt noch ein Sieg, dann ist die Meisterschaft und der Aufstieg in die Kreisliga perfekt.

Die TTC-Siebte behielt gegen den TV Dreichenhain IV mit 9:6 die Oberhand. Man tat sich recht schwer, bis beide Punktet gegen den Vorletzten unter Dach und Fach waren. Zunächst gelang in den den Doppeln die 2:1 Führung. Die besten Kräfte in den Einzeln waren Winfried Simonowsky, Karsten Koschinski und Uwe Schmitt, die je zwei Spiele gewannen und ungeschlagen bleiben. Matthias Schramke vervollständigte mit einem Zähler den 9:6 Endstand.

Mit 0:9 kassierte die achte Garnitur eine deftige Niederlage bei Spitzenreiter TTV Offenbach II. Nur Niklas Bugla und Peter Kitzmann hielten recht gut mit, mussten sich dann aber jeweils knapp im fünften Satz geschlagen geben.

Die TTC-Neunte unterlag dem TTC Heusenstamm IV mit 5:9. Winkler/Büchs punkteten im Doppel zum 1:2 Zwischenstand. In den Einzeln imponierte Andreas Büchs mit zwei Punkten und je einen Zähler machten Manfred Waider und Rolf-Markus Winkler gut.

Die A-Schüler des TTC fertigten das Schlusslicht TG Zellhausen locker mit 10:0 Punkten ab. Simon Köcher, Leo Mindescu, Tim Sehring und Leon Schwab waren ihren Gegnern in allen Belangen überlegen. (hk)