Die dritten Tischtennisdamen des TTC Langen kamen bei Schlusslicht SV Eberstadt über ein 7:7 Unentschieden nicht hinaus. Dennoch behaupteten sie den guten Mittelfeldplatz in der Verbandsliga-Süd. In den Doppeln gelang zunächst die 2:0 Führung durch Punkte von Gärtner/Dony und Hämel/Baffoun. Danach lief es in den Einzeln weniger gut. Christine Gärtner war mit zwei Zähler noch die beste Spielerin, während Sigrun Irina Kitzmann, Sandra Dony und Denise Hämel mit je einem Punkt zufrieden sein mussten.

Die vierten Damen feierten nach dem 10:0 Kantersieg bei DJK Spvgg. Mühlheim II endgültig die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga. Mit 26:0 Punkten hat man eine makellose Bilanz hingelegt. Die Glückwünsche gehen an die Spielerinnen Helga Burgdorf, Heidrun Thielmann-Förster, Irma Fischer und Heidi Staubach, die in der 1. Kreisklasse eindeutig dominierten und mit dem Titelgewinn belohnt wurden.

Einen 9:0 Auswärtssieg landeten die dritten TTC-Herren bei der TGS Jügesheim. Die Gastgeber hatten einen schwachen Tag erwischt und so wurden die Langener Akteure kaum gefordert. Harald Fels, Robert Gärtner, Robert Löbig, Tomislav Prodanovic, Volker Gärtner und Daniel Engel waren ihren Gegnern in allen Belangen überlegen. Damit bleibt man weiter auf Platz zwei in der Bezirksklasse und kann auf die Relegation zur Bezirksliga hoffen.

Die Vierte erreichte im Mittelfeldduell beim TTC Heusenstamm II ein 8:8 Unentschieden. Dies hattte man dem starken Doppel E.Reidl/Helterhoff zu verdanken, die beide Spiele gewannen. Ansonsten überzeugte besonders Heiko Keller im hinteren Paarkreuz, der beide Einzel holte und ungeschlagen blieb. Je einmal punkteten Jean-Marie Heinz, Eberhard Reidl, Michael Helterhoff und das Doppel Heinz/Keller.

Die fünfte und sechste Mannschaft waren spielfrei. Die TTC-Siebte kassierte im Nachbarderby bei der SG Egelsbach II eine herbe 1:9 Niederlage. Nur das Doppel Wernz/Scheurer konnte zu Beginn den Ehrenpunkt erzielen. Auch die Spitzenspieler Günter Wernz und Winfried Simonowsky gingen leer aus.

Die achte Garnitur verlor an eigenen Platten gegen den Tabellenzweiten DJK Blau-Weiß Bieber mit 7:9. Nur ein Punkt in den Doppeln durch Bugla/Baffoun war zu wenig, um ein Remis erreichen zu können. In den Einzeln waren Wolfgang Durek und Peter Kitzmann mit je zwei Zähler die erfolgreichsten Akteure. Je einmal behielten Hans-Joachim Hoffmann und Horst Werner die Oberhand.

Die TTC-Neunte stand bei Spitzenreiter SG Götzenhain auf verlorenem Posten und unterlag deutlich mit 2:9. Man hatte in dieser Partie wenig zu bestellen. Im Doppel siegten Büchs/Ruscher und Andreas Büchs trug sich im Einzel in die Siegerliste ein.

Die Jugendteam musste zu Hause gegen den Tabellenführer TTV Offenbach II antreten und verlor hier nach gutem Spiel mit 3:7 Punkten. Nach den Doppeln lag man 0:2 zurück, doch in den Einzeln konnte man recht gut mithalten. Vor allen Dingen war es Stephan Pulch, der mit zwei Siegen imponierte und seine gute Bilanz ausbaute. Simon Köcher steuerte noch einen Zähler bei. (hk)