Die dritten Tischtennisdamen des TTC Langen erreichten im Heimspiel gegen den Tabellendritten TSV Raunheim ein 7:7 Unentschieden und schafften damit endgültig den Klassenerhalt in der Verbandsliga-Süd. Nach einem 1:1 in den Doppeln, hier waren Dony/Gärtner siegreich, konnte man den Gästen auch in den Einzeln Paroli bieten. Sandra Dony und Denise Hämel waren hier mit je zwei Punkten die besten Kräfte. Je einen Zähler steuerten Christine Gärtner und Kersten Hollfelder bei.

Mit einer 9:0 Packung schickten die dritten TTC-Herren das punktlose Schlusslicht MTV Urberach II nach Hause. Guido Borrmann, Harald Fels, Robert Gärtner, Robert Löbig, Alexandr Wobrock und Victor Werner waren in allen Belangen überlegen. Der zweite Platz wurde gefestigt und die Teilnahme an der Relegation zur Bezirksliga rückt näher.

Die vierte Mannschaft kassierte mit 0:9 beim Rangzweiten DJK Spvgg. Mühlheim eine deftige Niederlage. Es gelangen überhaupt nur vier Satzgewinne. Für die Akteure um die Spitzenspieler Jean-Marie Heinz und Victor Werner gab es an diesem Tag nichts zu ernten. Platz sieben in der Bezirksklasse wird aber weiter gehalten.

Die TTC-Fünfte unterlag bei der SSG Gravenbruch mit 2:9 und stand hier auf verlorenem Posten. Nur das Doppel Engel/Wernz und Hong Liu im Einzel konnten je einen Zähler ergattern.

Ohne Chance war die sechste Garnitur beim ungeschlagenen Spitzenreiter TTC Nieder-Roden III. Mit 1:9 gab es die einkalkulierte Niederlage. Den Ehrenpunkt erzielte Sandra Dony. Alle anderen Aktiven mussten die Überlegenheit der Gastgeber anerkennen.

Die bereits als Meister festehenden vierten Damen bezwangen Eintracht Frankfurt mit 10:0 und unterstrichen damit ihre Dominanz in der Liga. Helga Burgdorf holte drei Punkte und je zwei Zähler markierten Heidrun Thielmann-Förster, Irma Fischer und Ilona Edel.

Die siebten Herren fertigten den SC Steinberg II mit 9:1 ab und ließen in dieser Partie nichts anbrennen. Winfried Simonowsky gewann an der Spitze beide Einzel. Je einmal punkteten Karsten Koschinski, Uwe Schmitt, Matthias Schramke und Michael Kisker.

Die TTC-Achte lieferte dem Rangdritten TV Bieber III einen heißen Kampf. Am Ende musste man sich aber mit 6:9 geschlagen geben. Stärkster Spieler war Niklas Bugla, der an Brett zwei beide Einzel holte. Je einmal behielten Hans-Joachim Hoffmann, Wolfgang Durek, Stephan Pulch und das Doppel Durek/Sehring die Oberhand.

Die Neunte verlor an eigenen Platten gegen die DJK Spvgg. Mühlheim IV mit 3:9. Nach 0:3 in den Doppeln geriet man schnell auf die Verliererstraße. Andreas Büchs überzeugte an der Spitzen mit zwei Einzelsiegen. Sebastian Ruscher war einmal erfolgreich, während alle anderen Akteure leer ausgingen.

Die männliche Jugend unterlag beim Tabellenzweiten TV Dreieichenhain II mit 2:8 und hatte hier wenig zu bestellen. Das Doppel Pulch/Spotta und Stephan Pulch im Einzel verzeichneten die beiden Langener Punkte.

Die A-Schüler knöpften dem Spitzenreiter TG Offenbach beim 5:5 Unentschieden einen Punkt ab. Simon Köcher imponierte mit zwei Einzelpunkten und war zusammen mit Leo Mindescu auch im Doppel siegreich. Tim Kerber und Leo Mindescu trugen sich je einmal in die Siegerliste ein. (hk)