Die Tischtennis-Saison neigt sich dem Ende entgegen, doch am vorletzten Spieltag hatten die Mannschaften des TTC Langen noch einmal ein volles Programm zu bestreiten.

Die dritten Damen des TTC mussten im Odenwald beim Meister SV Ober-Kainsbac h mit 3:8 die einkalkulierte Niederlage einstecken. Zu Beginn punkteten Hämel/Baffoun im Doppel zum 1:1 Zwischenstand. In den Einzeln sprang dann nur je ein Zähler durch Kersten Hollfelder und Denis Hämel heraus. Mit dem sechsten Platz hat man aber das gesteckte Ziel Klassenerhalt in der Verbandsliga sicher erreicht.

Die dritte Herrenvertretung des TTC feierte einen hohen 9:1 Auswärtssieg beim PPC Neu-Isenburg II und hat damit den zweiten Platz in der Bezirksklasse fest in der Hand. Nach einer schnellen 3:0 Führung in den Doppeln war Spitzenspieler Guido Borrmann mit zwei Punkten bester Akteur. Je einen Zähler verbuchten Harald Fels, Robert Löbig, Alexander Wobrock und Volker Gärtner.

Die TTC-Vierte musste bei der TSG Oberrad eine knappe 7:9 Niederlage hinnehmen. In den Eingangsdoppeln gelang durch Siege von E.Reidl/Helterhoff und H.Keller/Scheurer die 2:1 Führung. In den Einzeln imponierte Eberhard Reidl mit zwei Punkten, während Victor Werner, Michael Helterhoff und Hong Liu mit je einem Zähler zufrieden sein mussten. Durch den Verlust des Schlussdoppels verpasste man eine mögliche Punkteteilung.

Die sechste Mannschaft bezwang an eigenen Platten den Tabellenzweiten TG Lämmerspiel mit 9:3 und verbesserte sich hierdurch auf den dritten Platz. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln wurden die Gäste auch in den Einzel sicher beherrscht. Bastian Armer markierte an der Spitze zwei Punkte. Je einma waren Kai Schöneweis, Peter Hessler, Nikola Loncar, Sandra Dony und Karsten Koschinski erfolgreich.

Die TTC-Siebte verlor bei der Tschft. Ober-Roden mit 5:9. Wernz/Scheurer siegten zunächst im Doppel, aber in den Einzeln sprang nur je ein Zähler durch Günter Wernz, Karsten Koschinski, Uwe Schmitt und Matthias Schramke heraus.

Die vierten TTC-Damen als Meister der 1. Kreisklasse fertigten das Schlusslicht Rot-Weiß Walldorf II mit 10:0 Punkten locker ab. Helga Burgdorf, Heidrun Thielmann-Förster, Irma Fischer und Heidi Staubach waren ihren Gegnerinnen in allen Belangen überlegen.

Die TTC-Achte kam zu zwei kampflosen Punkten, da der SC Steinberg III nicht antrat.

Die Neunte spielte gegen die TG Obertshausen IV 8:8 unentschieden. Bester Akteur war Michael Reimers, der beide Einzel gewann. Je einmal behielten Sebastian Ruscher, Rolf-Markus Winkler, Manfred Waider und Gerhard Wambold die Oberhand. Das Schlussdoppel wurde von Ruscher/Waider zum 8:8 Endstand gewonnen.

Die männliche Jugend des TTC landete einen souveränen 8:2 Heimsieg gegen den TTC Hainstadt. Dabei waren Stephan Pulch und Jurac-Björn Tarrazona-Roth mit je zwei Einzelsiegen die besten Kräfte. Kai Spotta und Tim Kerber steuerten je einen Zähler bei.

Ebenfalls mit 8:2 siegten die A-Schüler des TTC den Gast aus Hainstadt. Simon Köcher, Tim Kerber und Leon Schwab waren hier je zweimal siegreich. Johanna Kitzmann vervollständigte mit einem Zähler den verdienten Heimtriumph. (hk)