Die dritten Tischtennisdamen des TTC Langen mussten im Heimspiel gegen den TV Reinheim mit einem 7:7 Unentschieden zufrieden sein. Alexandra Leven und Kersten Hollfelder holten zwar in den Einzeln alle sechs möglichen Punkte, aber leider konnten Sandra Dony und Iman Baffoun nicht mithalten und gaben sämtliche Spiele ab. Leven/Dony siegten im Doppel und retteten am Ende das Remis.

Einen knappen 9:7 Heimsieg schafften die dritten TTC-Herren im Derby gegen den TTC Offenthal. Sehr stark trumpften hier Alexander Wobrock und Daniel Engel im hinteren Paarkreuz auf, die zusammen vier Punkte holten und ungeschlagen blieben. Ferner überzeugte das Doppel Fels/Prodanovic, die beide Spiele gewannen. Robert Gärtner und Harald Fels steuerten je einen Zähler zum 9:7 Endstand bei. Mit 10:10 Punkten und Platz sechs hat das Team eine sehr gute Plazierung in der Bezirksliga erreicht.

Die TTC-Vierte besiegte zu Hause die DJK TTC Ober-Roden II mit 9:6 und beendet die Vorrunde bei 9:11 Punkten auf dem sechsten Platz in der Bezirksklasse. E.Reidl/Helterhoff und Weber/Taborsky brachten ihr Team nach den Doppeln mit 2:1 nach vorne. In den Einzeln imponierten Michael Helterhoff und Tim Taborsky mit je zwei Einzelpunkten. Je einen Zähler verbuchten Eberhard Reidl, Kai Schöneweis und Karsten Koschinski.

Die TTC-Fünfte war spielfrei. Sie belegt mit 11:5 Punkten den Platz in der Kreisliga-West und will in der Rückrunde noch um die Meisterschaft mitspielen.

Ebenfalls nicht mehr im Einsatz war die sechste Mannschaft, die mit 11:3 Punkten auf dem zweiten Platz der 1. Kreisklasse-Ost rangiert, der im nächsten Jahr zum direkten Aufstieg berechtigen würde.

Die vierten TTC-Damen machten die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga mit dem 7:3 Auswärtssieg bei der TGS Hausen III perfekt. Herausragende Spielerin war einmal mehr Helga Burgdorf, die sämtliche drei Einzel gewann. Heidrun Thielmann-Förster verbuchte zwei Zähler. Je einmal waren Heidi Staubach und das Doppel Burgdorf/Fischer siegreich. Mit 15:1 Punkten ist man erster Meisterschaftsanwärter und der Aufstieg in die Bezirksklasse rückt näher. 

Die TTC-Siebte fertigte das Schlusslicht MTV Urberach III an deren Plattte mit 9:1 souverän ab. Nach einer schnellen 3:0 Führung in den Eingangsdoppeln war Niklas Bugla mit zwei Einzelpunkten bester Akteur. Je einmal behielten Stephan Pulch, Matthias Schramke, Rolf-Markus Winkler und Wolfgang Durek die Oberhand. Mit 10:6 Punkten und Platz vier hat das TTC-Sextett die Erwartungen in der 2. Kreisklasse-West voll erfüllt.

Die achte Mannschaft unterlag dem SC Steinberg IV mit 6:9 und muss mit dem elften Platz bei 6:16 Punkten in der 3. Kreisklasse-West zufrieden sein. Andreas Büchs, Manfred Waider, Kai Spotta, Xiongfei Zhu, Roland Schwerdtfeger und das Doppel Ruscher/Schwerdtfeger markierten je einen Zähler, was aber in der Endabrechnung nicht zu einem Remis reichte.

Die A.-Schüler des TTC beendeten die Vorrunde mit einer 4:6 Niederlage bei DJK TTC Ober-Roden. Tim Kerber, Eric Jayme, Marius Engel und das Doppel Kerber/Engel holten je einen Zähler. Mit 5:11 Punkten rangiert man auf Platz sechs in der Kreisliga.(hk)