Am letzten Spieltag der Tischtennis-Saison mussten die dritten Damen des TTC Langen eine 4:8 Niederlage beim TV Reinheim einstecken. Nach einem 1:1 in den Eingangsdoppeln, hier punkteten Hollfelder/Kitzmann, konnte man in den Einzeln wenig Paroli bieten. Kersten Hollfelder und Sigrun Irina Kitzmann gingen an der Spitze völlig leer aus. Denise Hämel überzeugte mit zwei Einzelsiegen  und blieb ungeschlagen. Den vierten Zähler steuerte Iman Baffoun bei. Mit dem sechsten Platz in der Abschlusstabelle der Verbandsliga-Süd sind die dritten TTC-Damen sehr zufrieden, zumal der Klassenerhalt schon frühzeitig perfekt war.

Die vierten TTC-Herren feierten einen 9:5 Auswärtssieg beim Vorletzten DJK TTC Ober-Roden II und erreichen mit 22:18 Punkten einen guten fünften Platz in der Bezirksklasse. In den Doppeln wurde mit einer 3:0 Führung der Grundstein zum späteren Gesamterfolg gelegt. In den Einzeln war Michael Helterhoff mit zwei Punkten bester Akteur. Je einmal behielten Heiko Keller, Kai Schöneweis, Karsten Koschinski und Tim Taborsky die Oberhand.

Die vierten Damen holten am letzten Spieltag mit dem 8:2 Heimsieg gegen die TGS Hausen III die Meisterschaft der Kreisliga und steigen somit in die Bezirksklasse auf. Am Ende der Runde war man punktgleich mit der TG Bornheim, doch durch das um acht Punkte bessere Spielverhältnis hatte man am Ende die Nase vorne. Helga Burgdorf mit drei und Ilona Edel mit zwei Einzelpunkten sorgten für die halbe Miete gegen die Gäste aus Hausen. Heidrun Thielmann-Förster und Heidi Staubach verbuchten je einen Zähler zum verdienten 8:2 Endstand.

Die siebten Herren kanzelten das Schlusslicht MTV Urberach III mit 9:0 ab. Nach einer 3:0 Führung in den Doppeln trugen sich Stephan Scheurer, Matthias Schramke, Michael Kisker, Wolfgang Durek, Rolf-Markus Winkler und Horst Werner je einmal in die Siegerliste ein. Mit 21:11 Punkten wurde man Vierter in der 2. Kreisklasse-West. Man verpasste aber den Relegationsplatz drei durch das schlechtere Spielverhältnis gegenüber der TG Sprendlingen III.

Die achte Mannschaft erreichte beim SC Steinberg IV ein 8:8 Unentschieden. Ein Sieg war durchaus möglich, aber drei Doppel gingen verloren, so dass man mit einem Punkt zufrieden sein musste. Peter Kitzmann und Manfred Waider waren mit je zwei Einzelpunkten die stärksten Kräfte. Je einmal gewannen Jens Krause, Stephan Pulch und Michael Reimers. (hzk)