Die ersten Tischtennisherren des TTC Langen bleiben in der Hessenliga-Südwest. In der Relegationsrunde in Lorsch setzte sich die TTC-Erste gegen die Verbandsligazweiten TSV Nieder-Ramstadt mit 9:2 und TuS Kriftel II mit 9:7 Punkten durch.

Im ersten Spiel gegen Nieder-Ramstadt lag man nach den Doppeln mit 2:1 vorne. In den Einzeln überzeugte Spitzenspieler Makoto Nogami mit zwei Punkten. Die anderen TTC-Akteure mussten tüchtig kämpfen, aber durch je einen Zähler von Thomas Hartmann, Andreas Stark, Andreas Hirch, Zeeshan Munir und Josef-Matthias Keller konnte man am Ende einen verdienten 9:2 Sieg landen. 

Den Schwung aus ersten Partie nahm man mit ins zweite Spiel gegen TuS Kriftel II. So wurden zu Beginn alle drei Doppel gewonnen und auch in den folgenden Einzeln lief es bis zur 6:1 bzw. 7:2 Führung prächtig. Dann ließ die Kraft und Konzentration deutlich nach und Kriftel konnte bis auf 8:7 herankommen. Im Schlussdoppel behielten dann Nogami/Hartmann mit 3:1 Sätzen die Oberhand und der umjubelte 9:7 Endstand war perfekt.

Mit diesen beiden Siegen wurde die Relegationsrunde gewonnen und damit der Klassenerhalt in der Hessenliga-Südwest für eine weiteres Jahr gesichert.

TTC Langen Aufstellung: Nogami 4, Hartmann 1, Stark 2, Hirch 2, Munir 2, Keller 1, Nogami/Hartmann 3, Stark/Munir 2, Hirch/Keller 1. (zhk)