Für die unteren Tischtennismannschaften des TTC Langen hat die Punktejagd wieder begonnen. Dabei gab es mehr Siege als Niederlagen zu vermelden.

Das einzige Unentschieden mit 7:7  holten die dritten TTC-Damen beim TSV Nieder-Ramstadt in der Verbandsliga-Süd heraus. Nach einem 1:1 in den Doppeln waren Sarah Quartier und Christine Gärtner mit je zwei Einzepunkten die besten Spielerinnen. Je einen Zähler verbuchten Marion Sprenger und Sandra Dony.

Die vierte Damenvertretung feierte als Aufsteiger in der Bezirksliga mit 8:0 einen Kantersieg bei der TG Bornheim II. Nach einer schnellen 2:0 Führung in den Doppeln waren Sigrun Irina Kitzmann 2, Jutta Hafner 2, Heidrun Thielmann-Förster 1 und Helga Burgdorf 1 ihren Gegnerinnen in allen Belangen überlegen. Der Klassenerhalt ist das gesteckte Ziel der Mannschaft. Neuzugang Jutta Hafner, die aus Ober-Roden kam, ist eine deutliche Verstärkung, was sie schon  im ersten Punktspiel unter Beweis stellte.

Die dritten Herren stehen in der Bezirksliga vor einer schweren Saison. Dies bekam man gleich im Auswärtsspiel  bei der TG Zellhausen zu spüren, denn mit 2:9 gab es eine deftige Niederlage. Bereits alle drei Eingangsdoppel gingen verloren und auch in den Einzeln hatte man wenig zu bestellen. Tomislav Prodanovic und Robert Löbig markierten auf Langener Seite je einen Zähler.

Die vierte Herrenmannschaft will in der Bezirksklasse im vorderen Mittelfeld landen. Ein erster Grundstein wurde mit dem 9:5 Auswärtssieg bei der TG Offenbach gelegt. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln waren Michael Helterhoff, Heiko Keller und Eberhard Reidl mit je zwei Einzelsiegen die herausragenden Akteure. Kai Schöneweis vervollständigte mit einem Zähler den verdienten 9:5 Endstand.

Die TTC-Fünfte will in der Kreisliga-West um die Meisterschaft mitspielen. Am ersten Spieltag gab es mit der 2:9 Niederlage beim TTC Hainstadt aber einen herben Dämpfer. Gegen die gut besetzten Gastgeber konnte man wenig ausrichten. Liu/Loncar im Doppel und Hong Liu im Einzel verbuchten die beiden Langener Punkte.

Mit einem letztendlich unglücklichen 8:8 startete die Sechste Garnitur des TTC daheim gg. Obertshausen V, die in der Kreisliga Ost eine Platzierung im Mittelfeld anstrebt. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln konnte man den Vorsprung auch in den Einzeln schnell auf 7:3 erhöhen. Danach wollte allerdings nicht mehr viel gelingen, so dass man schließlich auch im Schlussdoppel im 5. Satz mit 10:12 verlor. Die besten Akteure waren Koschinski und Krause (je 2). Degen und Torlak steuerten je einen Zähler bei.

Mit einem 9:3 Erfolg beim SC Steinberg III startete die TTC-Siebte erfolgversprechend in die neue Saison der 2. Kreisklasse-West. Die Spitzenspieler Norbert Degen und Niklas Bugla sorgten mit je zwei Einzelsiegen für die halb Miete der Partie. Jens Krause imponierte auch mit zwei Punkten. Je einen Zähler holten Hans-Joachim Hoffmann und Wolfgang Durek.

Die achte Mannschaft bezwang an eigenen Platten den TTC Weiskirchen IV mit 9:1. Matthias Schramke war mit zwei Punkten stärkster Spieler. Je einen Punkt erzielten Rolf-Markus Winkler, Andreas Büchs, Peter Kitzmann, Xiongfei zhu und Gerhard Wambold. (zhk)