Hans Sehring, Gründungs- und Ehrenmitglied des  Tischtennis- Clubs Langen, wurde am 3. August 2017 80 Jahre alt.


Auch Bürgermeister Frieder Gebhardt gehörte zu den Gratulanten.

 

Hans Sehring ist das beste Beispiel dafür, dass man mit dem Tischtennissport auch noch im fortgeschrittenen Alter jung und fit bleiben kann.

Seit 1949 trägt er die Leidenschaft für das Spiel mit dem kleinen Zelluloidball in sich und seit Gründung des Tischtennis- Clubs Langen e.V. am 29.11.1950 ist sein Name untrennbar mit der Geschichte dieses Vereins verbunden.
Denn als  Zeitzeuge war er damals, obwohl erst 13 Jahre alt, bei der Gründungsversammlung des TTC Langen dabei.

Man darf ohne Übertreibung feststellen, dass der Tischtennissport und damit der TTC Langen wesentliche Bestandteile seines Lebens waren und sind. Kaum ein anderer hat das Tischtennis-Gen beim TTC Langen so verinnerlicht, wie er. Allerdings hätte auch der Tischtennis- Club Langen ohne die langjährige Mitarbeit von Hans Sehring nicht seinen besonderen Stellenwert in der Tischtennisszene erworben und erhalten.

Bereits in den ersten Jahren des TTC Langen hat er sich neben der sportlichen Präsenz auch in der Vereinsarbeit engagiert. Die größte Bewährungsprobe als „Vereinsfunktionär“ kam im Jahr 1958 auf Hans Sehring zu. Der bisherige Vorsitzende beendete seine Tätigkeit von jetzt auf gleich; andere Vereinsmitglieder stellten sich als Nachfolger nicht zur Verfügung, so dass Hans Sehring in die Bresche sprang und trotz starker beruflicher Belastung den kommissarischen Vorsitz übernahm und damit das Weiterbestehen des TTC Langen sicherte. Die Wahl zum offiziellen 1. Vorsitzenden erfolgte in der Jahreshauptversammlung 1961 am 27.7.1961. Nach seiner Wiederwahl im Jahr 1963 leitete er die Geschicke des Vereins als 1. Vorsitzender noch bis zum 28.April 1964. Aufgrund seines besonderen beruflichen Engagements im elterlichen Betrieb war er froh, nunmehr die Führung des Vereins in die exzellenten Hände von Klaus Mattelat übergeben zu können.
Seit dieser Zeit und damit jetzt bereits 53 Jahre steht Hans Sehring dem TTC Langen als 2. Vorsitzender und  zusätzlich als Zeugwart  zur Verfügung.

In all dieser Zeit spielten die sportlichen Aktivitäten natürlich ebenfalls eine große Rolle. Zu seinen größten Erfolgen zählen  der 1. Platz bei den Hessischen Jugendmeisterschaften  im Doppel im Jahr 1954 und der Titel bei den Südwestdeutschen Jugendmeisterschaften im Jahr 1955, beide Erfolge zusammen mit Horst Werkmann. Unvergessen natürlich der Aufstieg der 1. Herrenmannschaft des TTC Langen von der Landesliga in die 2. Oberliga Südwest im Jahr 1966 und der erneute Aufstieg in Deutschlands zweithöchste Klasse, die 1. Oberliga Südwest, im Jahr 1967. Als Mannschaftsführer und Spieler hatte Hans Sehring an diesen grandiosen Erfolgen einen entscheidenden Anteil. Hans Sehring gehörte bis 1979 der 1. Mannschaft des TTC Langen an. Heute ist er als 80 jähriger immer noch wichtiger Bestandteil  der 8. Mannschaft, nunmehr in der 3. Kreisklasse.



Zu seiner Vita gehört zudem noch eine Vielzahl von Erfolgen im Seniorenbereich, so beispielsweise die Titel Hessischer Meister im Doppel in der Altersklasse über  70 im Jahr 2006 mit Horst Weigelt, im Jahr 2007 zusammen mit Winfried Simonowsky, in der Altersklasse über 75 Jahre im Jahr 2011 zusammen mit W. Kabel. Dazu kamen jeweils zwei Vizemeisterschaften mit Horst Werkmann und Winfried Simonowsky in verschiedenen Altersklassen. Der bisher letzte große Erfolg  im März 2014, 3. Platz im Doppel bei den Hessischen Meisterschaften der Altersklasse über 75 mit Winfried Simonowsky. Herausragend auch der Gewinn der Südwestdeutschen Mannschaftsmeisterschaft Altersklasse über 60 Jahre im April 2004.

Natürlich hat Hans Sehring für seinen unermüdlichen Einsatz beim TTC Langen eine Vielzahl von Ehrungen erfahren.
So erhielt er vom TTC Langen die Goldene Vereinsnadel sowie die Ehrennadel des Vereins als Ehrenmitglied, vom Hessischen Tischtennisverband die Ehrennadel in Gold mit großem Kranz sowie die Spielerverdienstnadeln in Bronze, Silber und Gold ( 60 ) und von der Stadt Langen die Sportehrennadel in Bronze sowie die höchste Auszeichnung, die Sportplakette.

Für den TTC Langen bleibt zu hoffen, dass Hans Sehring die Zukunft des Vereins gesundheitlich noch möglichst viele Jahre mit Rat und Tat mitgestalten kann. Alle guten Wünsche sollen ihn auf diesem Weg begleiten.


(gar)