Vom 16. Bis 19. Oktober machten sich 11 Kinder und 2 Betreuer des TTC Langen gut gelaunt auf den Weg nach Gersfeld/Rhön um 4 Tage voller gemeinsamer Aktivitäten zu erleben. Der Wettergott meinte es gut, sodass sich die Rhön bei über 20° und strahlendem Sonnenschein von ihrer besten Seite zeigte.
 

Nach der Ankunft wurde zunächst die Jugendherberge und die nähere Umgebung erkundet. Nach der ersten Trainingseinheit am Nachmittag stärkte man sich beim ausgiebigen Abendessen, sodass alle gut gerüstet für den gemeinsamen Spieleabend waren. Insbesondere das Werwolfspiel brachte Vergnügen und lieferte auch in den folgenden Abendstunden immer wieder jede Menge Spaß und Gesprächsstoff.
 
Am Dienstag Vormittag stand die 2. Trainingseinheit in der nahegelegenen Halle an. Auch hier zeigten sich alle motiviert und arbeiteten an den vorgegebenen Schwerpunkten. Videoanalyse unterstützte das Training und zeigte gezielt Verbesserungsmöglichkeiten in der individuellen Technik auf. Nach so viel Trainingsfleiß hatten sich die Kids dann auch am Nachmittag ein weiteres Highlight verdient. Bei strahlendem Sonnenschein ging es auf die Wasserkuppe. Hier konnte ausgiebig gerodelt und die zahlreichen anderen Attraktionen ausprobiert werden. Am Abend stand dann die 3. Trainingseinheit auf dem Programm, die ganz im Zeichen von Kraft und Ausdauer stand. Alle waren mit Feuereifer dabei und gaben bei dem aufgebauten Parkour jeweils alles. Nach so viel Action hatte dann niemand mehr Probleme einzuschlafen.

Auch am Mittwoch wurde vormittags zunächst trainiert, während sich die Gruppe nachmittags auf den Weg ins Freizeitbad Triamare nach Bad Neustadt machte. Nachdem die Rutsche und der Whirlpool ausgiebig genutzt wurde, machte man sich auf den Weg in die Jugendherberge, wo bereits der Grill auf die Gruppe wartete. Neben Steaks und Würstchen hatte das Küchenteam zahlreiche Salate und Brötchen hergerichtet. Schnell wurde ein Grillteam ausgewählt, während die übrigen auf die Suche nach langen Stöcken für das Stockbrot gingen. Nach dem Grillen ließ man dann den letzten gemeinsamen Abend am Lagerfeuer mit Stockbrot ausklingen, natürlich durfte auch eine abschließende Runde Wehrwölfe nicht fehlen. 
 
Am Donnerstag musste zunächst gepackt werden, ehe es dann zu der letzten Trainingseinheit noch einmal in die Halle ging. Einige Runden Riesenrundlauf bildeten hier einen gelungenen Abschluss, so dass sich alle zufrieden auf den Weg zur Pizzeria machten. Spätestens nach dem gemeinsamen Pizzaessen stand fest, dass das Trainingslager für alle ein tolles Erlebnis war und sich jeder die begehrten Plätze auch für die nächste Fahrt wieder sichern möchte.
 
 
 





Alle Bilder: