Die dritte Damenmannschaft des TTC fertigte an eigenen Platten die SG Arheilgen souverän mit 8:2 Punkten ab und untermauerte damit den zweiten Platz in der Verbandsliga-Süd. Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:1, hier holten Quartier/Aumüller den Langener Punkt. In den Einzeln waren Sarah Quartier, Annette Aumüller und Kersten Hollfelder je zweimal siegreich. Sigrun Irina Kitzmann steuerte einen Zähler bei.
 
Die zweite Herrenvertretung des TTC unterlag beim TTC Heppenheim III mit 2:9 und hatte in dieser Partie wenig zu bestellen. Zu Beginn erzielte das Doppel Thies/Krümpel einen Punkt und im Einzel konnte sich Gabor Thies einmal durchsetzen. Trotz der Niederlage bleibt das Team im Mittelfeld der Bezirksoberliga und hält genügend Abstand zur Abstiegszone.
 
Die vierten Damen wurden durch den 8:3 Auswärtssieg bei der SG Dornheim Herbstmeister der Bezirksliga. Mit 15:1 Punkten hat man beste Aussichten auf den Meistertitel. Gegen den bislang punktgleichen Zweiten Dornheim ging das TTC-Quartett konzentriert zu Werke. Herausragende Spielerinnen waren Christine Gärtner mit drei und Sandra Dony mit zwei Einzelsiegen. Jutta Hafner, Helga Burgdorf und das Doppel Dony/Burgdorf vervollständigten mit je einem Zähler den hochverdienten Erfolg.
 
Die dritte Herrenmannschaft musste im Derby gegen den punktgleichen TTC Offenthal mit einem 8:8 Unentschieden zufrieden sein. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln waren Tomislav Prodanovic, Robert Otto Löbig und Robert Gärtner mit je zwei Punkten die besten Kräfte. Im mittleren Paarkreuz gingen Victor Werner und Alexander Wobrock leer aus, so dass ein möglicher Gesamtsieg verpasst wurde.
 
Die TTC-Vierte war gleich zweimal im Einsatz. Beim Tabellenzweiten Eintracht Frankfurt II musste man eine deftige 0:9 Schlappe quittieren. Besser hielt man sich im Derby beim PPC Neu-Isenburg II. Am Ende stand aber doch eine 6:9 Niederlage. Robert Otto Löbig und Michael Helterhoff überzeugten hier mit je zwei Einzelpunkten. Kai Schöneweis steuerte einen Zähler bei. Zudem wurde ein Doppel gewonnen. Mit 11:9 Punkten belegt man einen guten Mittelfeldplatz in der Bezirksklasse.
 
Die fünfte Mannschaft verteidigte die Tabellenführung in der Kreisliga West durch einen 9:3 Auswärtssieg bei der SG Nieder-Roden IV. Nach einem 2:1 Vorsprung in den Doppeln sorgten Hans-Werner Reidl, Hong Liu und Kai-Bendix Weber mit je zwei Punkten für klare Verhältnisse. Karsten Koschinski markierte einen Zähler.
 
Im Spitzenspiel der 1. Kreisklasse-Ost erreichten die sechsten Herren ein 8:8 Unentschieden gegen den Tabellenführer TG Lämmerspiel II. Nach einem 1:2 Rückstand in den Doppeln konnte man in den Einzeln gut mithalten. Dabei verbuchten Karsten Koschinski, Michael Chudy und Jens Krause je zwei Einzelpunkte. Winfried Simonowsky steuerte einen Zähler bei. Leider gingen Nikola Loncar und Günter Wernz im mittleren Paarkreuz leer aus, so dass ein möglicher Sieg verfehlt wurde.
 
Die TTC-Achte behielt bei der DJK Spvgg. Mühlheim V mit 9:3 die Oberhand. Nach einer 2:1 Führung in den Doppeln waren Rolf-Markus Winkler, Matthias Schramke und Horst Werner mit je zwei Einzelsiegen die stärksten Akteure. Peter Kitzmann holte einen Zähler, so dass der Gesamtsieg schnell perfekt war.
 
Die ersten B-Schüler des TTC spielten zu Hause gegen die TG Offenbach 5:5 unentschieden. Das Doppel Fuß/Röder erzielte einen Punkt. In den Einzeln war Simon Fuß zweimal siegreich. Je einen Zähler verbuchten Lukas Röder und Finn Grüneberg.
 
Die zweiten B-Schüler feierten gleich zwei Siege in Folge. Jeweils mit 6:4 wurden die TG Lämmerspiel und die TG Sprendlingen bezwungen. Die Punkte holten hier Patrick Galic 3, Sawwa-Lukas Soloninkin 3, Philipp Wankelmuth 4 in den Einzeln. Zwei Zähler kamen in den Doppeln hinzu. Mit 14:2 Punkten ist das Team nun Zweiter der 1. Kreisklasse. (zhk)